Monat: Dezember 2021

2021 Wir denken es war ein gutes Jahr für Xtradry Hannover

Eine kurze Bilanz über die Arbeit von Xtradry

Nachdem die Selbsthilfegruppe Xtradry  fast verschwunden war , wurden  Tommy und Jost gebeten, der Gruppe wieder Leben einzuhauchen. Ich für meinen Teil musste nachdrücklich von Sabine Bockisch gebeten werden. Ich hatte nach langer Selbsthilfe Abstinenz nicht soviel Lust noch einmal eine Gruppe zu leiten.  Es fiel mir auch schwer überhaupt wieder in eine Gruppe zu gehen.

Jedoch stellte Sabine mir Tommy vor und wir beide hatten sofort einen guten Draht zueinander.

Somit beschlossen Tommy und ich das Projekt Selbsthilfe wieder in Angriff zu nehmen. Ein dritter Mitstreiter war am Anfang auch noch im Boot.  Er hat sich dann aber entschieden unser Team zu verlassen, was schade war und ist.

Wir hatten einige Treffen wo wir beide als Leitungsteam den Werdegang und die Ausrichtung der Gruppe besprachen und wie wir  die Gruppenabende  veranstalten können, da wir  berufstätig sind.

Als es dann soweit war und wir die ersten Abende veranstalten wollten  hatten wir es mit Corona zu tun und mussten dem Lockdown folge leisten. Somit fielen die ersten Abende ins Wasser.

Es ging dann aber doch los mit Hilfe von Zoom oder Whatsapp Video konnten die ersten Gruppenabende stattfinden lassen. Leider nahmen aus technischen Gründen nicht alle Mitglieder teil. Aber der Neustart war gemacht.  Was uns Gruppenleiter ein wenig enttäuscht hatte war das einige alte Gruppenmitglieder leider nicht mehr an den Gruppenabenden teilnahmen.

Das war auch so als der Lockdown dann vorbei war. Aber wenn eine Tür zu geht gehen dafür andere auf. Es kamen wieder neue Mitglieder zur Gruppe einige davon waren und sind eine echte Bereicherung andere  Neumitglieder verließen die Gruppe wieder.   Aber es bildete sich ein harter Kern.

Weiterlesen

Was kann ich tun ich habe einen Rückfall

Die Rückfallfrage stellen sich immer wieder viele Betroffene.  Du siehst also du bist nicht allein . Auch wenn es erstmal wie eine Niederlage für Dich aussieht kann der Rückfall uns allen passieren selbst wenn wir jahrelang Abstinent gelebt haben.

Hast du den Rückfall vorbereitet ?

Es ist tatsächlich ein Unterschied ob Du den Rückfall vorbereitet hast oder ob der Rückfall „spontan“ passiert ist. Letzterer ist leichter zu bekämpfen. Man hört einfach auf zu konsumieren . Das funktioniert erstaunlich oft.

Weiterlesen

Wir wünschen Frohe und trockene Weihnachten

Liebe Leser liebe Gruppenmitglieder,

Die Selbsthilfegruppe Xtradry- Hannover wünscht euch ein frohes und hoffentlich rückfallfreies Weihnachtsfest.

Nach einem ereignisreichen Jahr 2021 in dem wir unsere Gruppe wieder belebt haben und Tommy und Jost sich als Leitungsteam gefunden haben , wir diese Webseite auf den Weg gebracht haben, die hoffentlich von Betroffenen und Angehörigen genutzt wird. Wollen wir uns in die Weihnachtspause verabschieden.

Die Gruppenleitung wird allerdings nicht ganz untätig sein.  Wir werden das nächste Jahr planen um für unsere Gruppenmitglieder in Zusammenarbeit mit der Suchtselbsthilfe an der Limmer Schleuse

einige spannende Fortbildungen und Vorträge anbieten zu können.  Wenn die Themen feststehen und wir Termine mit Referenten haben werden wir die im Kalender hier und auf Facebook veröffentlichen. Das können wir natürlich nur machen wenn uns Corona keinen Strich durch die Rechnung macht.

Unsere Gruppe trifft sich dann hoffentlich am 03.01.22 wieder.  Sollten wir uns wegen Corona nicht treffen können versuchen wir wieder wie beim letzten mal über Zoom oder sonstige Medien die Gruppenabende  zu veranstalten.

Sollten unsere Gruppenmitglieder  über die Feiertage Redebedarf haben könnt ihr kurz in die Whatsapp Gruppe posten. Ich werde dann umgehend zurückrufen.

Solltet ihr noch Strategien brauchen um nicht zu konsumieren könnt ihr auch hier im Blog  den Beitrag       Alle Jahre wieder   lesen oder das habe ich gestern bei Kenn dein Limit gefunden Weihnachten ohne Stress.  Dieser Bericht geht aber davon aus nur wenig Alkohol zu trinken.  Also für abstinent lebende Suchtkranke nur bedingt empfehlenswert.  Aber einige Tipps sind echt gut.

So nun hab ich aber genug geschrieben

 

Der Tommy und ich wünschen allen ruhige und trockene und frohe Weihnachten

                                                Wir haben was gegen Sucht

 

 

Corona Update 4

Können sich die Gruppen der Limmer Schleuse weiter treffen ?

Zunächst mal sieht es so aus als ob es weitergehen kann.  10 geimpfte oder genesene Personen können sich weiter treffen.  Ein Schnelltest ist verpflichtend. Der Test darf  nicht älter als 24 Stunden sein .  Treffen über 10 Personen  sind ab dem 28.12.21  verboten.  Das ist der Beschluss der Ministerpräsidentenrunde von heute.  Der Beschluss wird mit Sicherheit auch in der Region Hannover umgesetzt.

Sollte irgendjemand ungeimpft sein kann er oder sie nicht mehr zur Gruppe kommen.  So ist das jedenfalls bei Xtradry.  

 

Wie können wir uns ansonsten treffen ?

Wenn der Lockdown wirklich noch kommen sollte werden wir uns wohl wieder mit Zoom oder anderen Videokonferenz Lösungen treffen können. Ich hoffe uns bleibt das erspart. Es ist doch immer schöner sich wirklich in die Augen schauen zu können.

Meine Meinung

Es ist nicht meine Art irgendwas zum impfen oder nicht impfen zu sagen. Heute möchte ich aber eine Ausnahme  machen. Bitte lasst euch impfen oder so bald als möglich boostern.

In meinem Beruf komme ich täglich mit  Kranken in kontakt darunter sind auch Corona Kranke. Alle zu denen ich Kontakt hatte waren nicht geimpft.

In diesem Sinne bleibt gesund und kommt gut über die Feiertage.  Falls sich irgendwas ändert werde ich ein neues Update veröffentlichen

Wir haben was gegen Sucht

Weiterführende Links

Kibis      

Region Hannover

Peergroup warum man die wechseln sollte

Was ist eine Peergroup

Meine Definition einer Peergroup ist mein soziales Umfeld. Das sind also alle Menschen mit denen ich mich umgebe oder auch Menschen die oft bei mir sind . Als erstes möchte ich da meine Familie nennen .   Das ist die Gruppe, die mir am nächsten ist und  mit denen ich auch einen großen Teil meines Lebens verbringe. Eine wichtige Peergroup sind meine Freunde und Bekannte mit denen ich sehr gerne zusammen bin. Mit dieser Gruppe kann ich im „besten Fall“ Pferde stehlen und wir sind füreinander da.

Die nächste Gruppe sind meine Arbeitskollegen mit denen ich auch ne Menge Zeit verbringe.  Manche Kollegen hat man gerne um sich manche aber auch nicht. Aber diese Gruppe kann man sich genau so wenig aussuchen wie die Familie.

Es klingt hart. Man kann aber wenn es nötig ist sogar die Familie oder die Arbeitskollegen verlassen, auch wenn das im Falle der Familie extrem schwer ist.

 

Was macht die Peergroup mit mir

Wir haben gelernt, die Peergroup ist ein Teil des sozialen Umfeldes. Dadurch hat sie einen ziemlich großen Einfluss auf unser Denken und Handeln.

In der aktuellen Situation sieht man ziemlich deutlich was diese Gruppen mit uns machen können Weiterlesen

Corona Update 3

Das Land Niedersachsen hat zwischen Weihnachten und Neujahr die Corona- Regeln nochmal verschärft. Es herrscht die so genannte Weihnachtsruhe.  Das heisst persönliche Kontakte sollen weitestgehend vermieden werden.

Was bedeutet das für die Selbsthilfegruppen der Limmer Schleuse ?

Für die Selbsthilfegruppen gelten weiterhin die Maßnahmen die ich im Corona Update 2  veröffentlicht habe da sich in der Regel nicht viele Personen treffen. Es bleibt bei 2G.

Für die Veranstaltung der Suchtselbsthilfe an der Limmerschleuse  am 30. Dezember müssen wir allerdings von 2g +ausgehen,da wohl mehr als 10 Personen teilnehmen werden . Wir müssen also geboostert oder zwei mal geimpft und negativ getestet sein.  Genesen geimpft und getestet gilt auch.  Es ist allerdings noch nicht klar ob  zwei mal geimpft und genesen als Booster anerkannt wird.  Dies ist zwar in der Planung aber soweit mir bekannt ist noch nicht beschlossen.

Bei über 10 Teilnehmern ist die ganze Zeit eine Maske zu tragen.

Ich bin gerade in Klärung  mit dem ASB ob ich euch offiziell Testen dürfte.

Weiterführende Infos gibt es bei der Kibis oder dem Land Niedersachsen

Alle Jahre wieder steht Weihnachten ins Haus

Heilgabend

Weihnachten ist für uns Suchtkranke nicht immer ganz einfach . Wir feiern im Kreise der Familie oder allein. Oder wir feiern gar nicht.  Jede dieser Situationen kann  uns echte Probleme bereiten und einige Betroffene greifen dann zu ihrem Suchtmittel und bauen einen Rückfall.  Es wäre schön wenn man das verhindern könnte.

 

Was kann man in der Familie machen ?

Aus eigener Erfahrung weiß ich das die Feiertage ganz schön stressen können und oft auch ein handfester Krach ausbricht.  Der Baum soll geschmückt werden, das Essen muss zubereitet werden, die Gäste kommen bald und die Kids wollen ihre Geschenke.

Da haben wir Süchtigen schon mal gerne einen Getrunken oder anderes Zeugs konsumiert . Geholfen hats nix.  Das Umfeld war nur sauer.

Ich habe für mich irgendwann folgende Lösung gefunden.  Der heilige Abend war nur für mich und meine Partnerin da und natürlich die Kinder. Wenn mal was nicht perfekt war, dann war das eben so.  Es gibt im ganzen Haus keinen Alkohol. Auch das Essen wird nicht mit Alkohol zubereitet.  Wenn es doch mal zu Konflikten kommt ziehe ich mich eine Weile zurück und gehe dem Konflikt aus dem Weg. Das hat meist gut funktioniert.

Weiterlesen

Suchtkrankenhelfer Prüfung

Conny hats geschafft

Unser Mitglied Conny hat heute erfolgreich den Lehrgang zum Suchtkrankenhelfer abgeschlossen.  Hinter ihr liegt ein Lehrgang der fast ein Jahr gedauert hat  und viel Freizeit gekostet hat. Aber es hat sich gelohnt. Voller Stolz hielt sie heute ihre Urkunde in den Händen.  In der Prüfung wurden alle wichtigen Themen, die im Lehrgang behandelt  abgefragt und Conny hat keine Fehler gemacht.

Du darfst schon Stolz auf dich sein.

Sabine Bockisch, Andrea und Sabine prüften die zukünftigen Suchtkrankenhelfer mündlich in Kleingruppen, so dass sich die Prüflinge nicht unwohl fühlen mussten und man sich gegenseitig etwas helfen konnte.  Jede Gruppe wurde ca 1,5 Stunden geprüft das ist eine lange Zeit, für ein ehrenamtliches Engagement . Aber die Suchtkrankenhelfer müssen ja auch eine Menge  Wissen mitbringen. Schließlich sollen sie auch in der Lage sein z.B. Erstgespräche zu  führen oder ganze Gruppenabende zu leiten, die manchmal ganz schön an die Substanz gehen können.

Allen anderen Prüfungsteilnehmern  gratulieren wir von xtradry-hannover ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.  Zwei Lehrgangsteilnehmer fehlten leider aus gesundheitlichen Gründen.

Wir haben was gegen Sucht

 

Corona Update 2

Medizinische Maske  Aber noch  nicht für uns in den Gruppen

Ab heute gilt in Niedersachsen eine erhöhte  Corona Warnstufe.  Wir müssen in Innenräumen ab 15 Personen jetzt eine FFP2  Maske tragen.

Für diese Personenzahl gilt auch 2G Plus in Innenräumen.  Das bedeutet Geimpft oder Genesen und getestet. Der Test muss kein PCR Test sein. Ein zertifizierter negativer Schnelltest reicht . Er darf nicht älter als 24 Std sein.

Da Xtradry und die anderen Gruppen der Suchtselbsthilfe an der Limmerschleuse  in der Regel weniger Teilnehmer haben sind wir von 2G Plus  und FFP2 Masken befreit.

Die Speicherung der Daten für die Kontaktnachverfolgung bleibt aber weiterhin verpflichtend. So wie bisher auch.

Wir hoffen euch weiterhin Gruppenabende in der Praxis Bockisch anbieten zu können. Jedoch arbeiten wir auch schon an alternativ Lösungen.

Dies gilt nicht für alle Selbsthilfegruppen größere Gruppen haben sehr wohl eine Maskenpflicht und 2GPlus.

Bitte bringt eure Impf oder Genesenen Nachweise  zum Gruppenabend mit.

Weitere Hinweise findet ihr auch auf der Webseite der Kibis   

und der Region Hannover

Wir haben was gegen Sucht

© 2022 Xtradry Hannover

Theme von Anders NorénHoch ↑

Cookie Consent mit Real Cookie Banner