Monat: Januar 2022

Als Alkoholkranker beim Zahnarzt

Zahnschmerzen

Lang ist es her das ich das letzte mal beim Zahnarzt war. Mindestens vier Jahre und mein letzter Zahnarzt kannte mich gut, mit all meinen alten Lastern.

Nun ja, da ich den Wohnort gewechselt hatte brauchte ich neue Ärzte.  An den Zahnarzt hatte ich  noch nicht gedacht. Aber als ich Zahnschmerzen bekam musste  ein neuer her, der mich natürlich nicht kannte. Und ich hatte so einiges vergessen.

Der erste Termin

Wie das so ist bin ich dann bei meinem neuen Zahnarzt zum ersten Termin aufgelaufen und habe den Anamnese Bogen ausgefüllt. Da stand dann auch die Frage ob man Suchtkrank ist oder eben nicht.

Weiterlesen

Corona Update 6 Region Hannover

Spezielles Corona update für die Region Hannover

Die Corona Pandemie lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Die Region Hannover hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen.

Für uns in den Gruppen gilt jetzt FFP 2 Maskenpflicht das heisst wir müssen während des Gruppenabends Maske tragen.  Wenn wir auf dem Weg zur Gruppe Fahrgemeinschaften bilden müssen alle Mitfahrer FFP2 Masken tragen.  Die Masken können wohl abgenommen werden wenn jeder seinen Platz eingenommen hat und die Mindestabstände eingehalten werden. Weiterhin müssen die Räumlichkeiten gut belüftet werden.

Nach meiner Einschätzung ist das einhalten der Abstände und das Lüften der Räume bei den Gruppen der Suchtselbsthilfe an der Limmer Schleuse gegeben.

 

Weitere und rechtssichere Informationen findet ihr in der Allgemeinverfügung der Region Hannover vom 12.1.22

Wie immer findet ihr auch alle wichtigen Infos auf der Seite der Kibis

Suchtkrankenhelfer Ausbildung Modul 1

Suchtkrankenhelfer Ausbildung bei der Suchtselbsthilfe an der Limmer Schleuse

Die Suchtselbsthilfe an der Limmer Schleuse bietet in Zusammenarbeit mit der Praxis für systemische Therapie Sabine Bockisch auch dieses Jahr wieder eine Suchtkrankenhelfer Ausbildung an .   Der Lehrgang gliedert sich in verschiedene Abschnitte. Er findet über mehrere Wochenenden und zwei zu beantragende Bildungsurlaube statt.   Den Zeitplan und das Programm findet ihr im unten stehenden Link.

Programm Suchtkrankenhelfer Basiskurs

Die Ausbildung kann je nach Pandemielage auch als Zoomkonferenz stattfinden.  Es ist jedoch geplant alle Lehrgangstage in Präsens zu veranstalten.  Hier auf der Seite kann man die aktuellen Covidregeln für Gruppen in der Region Hannover  einsehen.

Wer kommt für die Ausbildung in Frage ?

Alle Gruppenmitglieder von Selbsthilfegruppen die mindestens zwei Jahren ihr Suchtmittel nicht mehr konsumieren. Alle interessierten, die sich mit dem Thema befassen wollen. Mitarbeiter von Betrieben, die in der betrieblichen Suchthilfe arbeiten.

Wer kommt für die Kosten auf ?

Die Ausbildung kann für Mitglieder von Selbsthilfegruppen  über die Krankenkassen gefördert werden.

Bei betrieblichen  Suchthelfern sind die Kosten vom Betrieb oder Privat zu zahlen.

Als Privat interessierte müsst ihr die Kosten leider selbst tragen.

 

Was kostet der Lehrgang?

 

Die Suchtkrankenhelfer Ausbildung kostet 1550.- €  incl. Steuer

 

Wo kann ich mich anmelden ?

Anmeldung bitte nur über  Psychotherapie Sabine Bockisch

Die Kontaktdaten findet ihr unter dem oben stehenden Link

 

 

Dry January oder trockener Januar

Dry January  Wer hats erfunden

Der Dry January ist offiziell 2014 in England von der Organisation Alcohol Change Uk ins leben gerufen worden.  Die Geschichte eines alkoholfreien Monats im Jahr geht aber weiter zurück. Man schreibt das Finnland kurz nach dem zweiten Weltkrieg zu.  Das als kurze Erklärung.

 

Dry January  was soll das bringen

Alkohol ist ein Nervengift  es wirkt bekanntermaßen schädlich auf die Leber und andere Organe. Insbesondere der regelmäßige Konsum ist für alle Organe langfristig schädlich.  Das Gehirn leidet bei jedem Glas das man zu sich nimmt.

Weiterlesen

Corona Update 5

Die gestern tagende Ministerpräsidenten Konferenz hat neue Corona Regeln erlassen.

Durch die sich schnell ausbreitende Omikron Variante ist dies offensichtlich nötig geworden.  Für uns in den Selbsthilfegruppen mit maximal zehn Personen ändert sich erstmal nichts .

Wir haben die gleichen Auflagen, die in Niedersachsen seit dem 27.12.21 gelten. Das heisst nur geimpfte oder genesene dürfen sich in den Gruppen treffen. Für geimpfte gelten weiterhin die Hygieneregeln der Region Hannover .  Ob die über den 15.1.22 hinaus verlängert werden weiß ich nicht aber es ist sehr wahrscheinlich.

Die Qurantäneregeln werden sich allerdings deutlich ändern .

 

Hier kann man sich die neuen Quarantäneregeln anschauen.

Ich denke das die Quarantäneregeln etwas zu Lasch sind.  Aber das wird man sehen.

Noch etwas Bitte lasst euch impfen.  Auch wenn ihr noch unentschlossen seid.

 

Weitere Infos für Selbsthilfegruppen findet ihr auch auf der Seite der Kibis.

 

 

 

© 2022 Xtradry Hannover

Theme von Anders NorénHoch ↑

Cookie Consent mit Real Cookie Banner